Kooperationsunternehmen

Kooperationen

Geschrieben von Heike Heinemann-Ludwig am .

Kooperationsvereinbarung MAHR GmbH 

Logo Schulbetrieb

phoca thumb_l_SchulBetrieb_Mahr_2012_26 Die Firma Mahr ist weit über die Region von Göttingen hinaus bekannt für die hohe Qualität ihrer Hightechprodukte im Bereich der Messtechnologie, sehr angesehen und auch wichtig für den Raum. Die Zusammenarbeit dermahr-logo Bonifatiusschule II mit der Firma Mahr hat inzwischen eine schon langjährige Tradition. Das Bewerbungstraining für die Abschlussklassen wird von den Schülern regelmäßig dankbar angenommen. Auch die kooperative Zusammenarbeit im Bereich des naturwissenschaftlichen Unterrichts kommt bei den Schülern sehr gut an, denn sie können sich zusammen mit den Lehrlingen der Firma Mahr vor Ort ein Bild von der Arbeit in technischen Bereichen machen und vieles ausprobieren. Auch andere Fachbereiche der Schule sollen die Möglichkeit haben in Form von Tagespraktika o.ä. bei Mahr neue Erkenntnisse und Fertigkeiten zu erwerben. 

Im Rahmen eines Kooperationsvertrages wurden die guten Beziehungen zwischen der Bonifatiusschulephoca thumb_l_SchulBetrieb_Mahr_2012_05 II und der Firma Mahr weiter vertieft. Am Tag der offenen Tür, dem 4. Mai 2012 wurde in einem kurzen festlichen Akt in der Aula der Schule das Kooperationsverfahren vorgestellt, ein paar Grußworte wurden gesagt und anschließend die Vertragsunterzeichnung von beiden Seiten vorgenommen. Anwesend waren Herr Schwerdtfeger vom Regionalverband der Bildungsregion, Herr Reyhn, der Geschäftsführer des Regionalverbandes, Herr Dr. Rudolph, der Sprecher der IHK und Frau Schlüer von der Firma Mahr  sowie Herr Lieske von der Stadt Göttingen und haben den festlichen Akt begleitet.

phoca thumb_l_SchulBetrieb_Mahr_2012_23Somit ist die Zusammenarbeit mit dem Unternehmen Mahr seit dem 04.05.2012 in einem Kooperationsvertrag festgeschrieben. Die Bonifatiusschule darf sich seitdem SchulBetrieb nennen. Im Rahmen der Schulendtage für die 10. Klassen in Germershausen wird z.B. im Bereich Bewerbungstraining eng mit der Firma Mahr zusammengearbeitet. Schüler/-innen bewerben sich auf mögliche Ausbildungsstellen und legen komplette Bewerbungen vor. Diese werden von Fachpersonal der Firma Mahr geprüft und anschließend werden Bewerbungsgespräche zur Anschauung und Übung für alle Schüler durchgeführt.

Daneben wurden im Rahmen der Kooperation noch weitere Aktivitäten angeregt:

  • Unterricht im Unternehmen (Schüler lernen die Lehrwerkstätten kennen)
  • Betriebserkundungen
  • Experten in der Schule und im Unterricht (Auszubildende gestalten den Unterricht)
  • Materialbeschaffung (Bauteile werden von der Firma Mahr gesponsert)
  • Kulturelle Leistungen der Schule werden in dem Unternehmen ausgestellt oder aufgeführt
  • Zusammenarbeit bei Projekttagen / Projektwochen

Die Firma Mahr ist das drittgrößte Unternehmen im Bereich der Messtechnik weltweit. Das Unternehmen beliefert neben der Automobilindustrie, Maschinenbau, feinwerktechnische und optische Betriebe, sowie Wissenschaft und Forschung. Jährlich stellt die Fa. Mahr Auszubildende in verschiedenen Berufen ein. Sollte Interesse bestehen, kann ein Erstkontakt über die Schule (Bereich Wirtschaft) hergestellt werden.

Bei unserer Projektwoche vom 14. bis 18. Juli 2014 wird ein Projekt bei der Firma MAHR für unsere Schülerinnen und Schüler angeboten, welches von Herrn Vohrmann von der Boni II angeboten wird. Auch ist die Firma MAHR auf dem Schulfest mit einem Stand vertreten.

Elektromotor gebaut

2016-02-05 11.25.56Im Rahmen der Kooperation mit unserem SchulBetrieb MAHR waren am Freitag, 05.02.2016 Herr Tilgner von der2016-02-05 11.28.43 Firma Mahr und zwei weibliche und ein männlicher Azubi zu Gast im Physikunterricht Rotation in der 3./4. Stunde bei Frau Henke. Die Besucher hatten alles Notwendige mitgebracht und jeder Schüler/jede Schülerin konnte einen eigenen Elektromotor bauen, den er/sie dann sogar mit nach Hause nehmen durfte. Eine tolle Sache und vielen Dank an Herrn Tilgner u nd Team!

 

2016-02-05 11.26.17 http://www.mahr.de 

 

 

 

KiTec an der Boni II 2017

Bericht Grimm/Fotos Schlüer (MAHR)/Heinemann-Ludwig

Offizielle Übergabe der KiTec Material- und Werkzeugkisten von Frau Schlüer und Herrn Tilgner von der Firma MAHR an die Boni II in Anwesenheit von Herrn Stelle, Frau Heinemann-Ludwig, Herrn Grimm und den Schulsprecher/-innen am 23.03.2017 in unserem Werkraum

Die Firma Mahr Fertigungsmesstechnik unterstützt das Projekt „KiTec - Kinder entdecken Technik“

4Die intensive Beschäftigung mit Technik und ihren Funktionen hat an deutschen Schulen nach wie vor Seltenheitswert. Dabei besitzen Kinder ein natürliches Interesse an technischen Zusammenhängen in ihrer Umwelt und versuchen schon früh, diese zu begreifen. Die Tatsache, dass Technik im Schulunterricht wenig praktisch umgesetzt wird, führt häufig dazu, dass das Technikinteresse mit zunehmendem Alter verloren geht.

Das Technikprojekt "KiTec" hilft Schülerinnen und Schülern, ein positives Bewusstsein für die eigenen technischen Fähigkeiten zu entwickeln. Mit KiTec soll der Wissensdurst und der Forscherdrang von Schulkindern unterstützt werden. Für das Projekt haben der Verein „Wissensfabrik-Unternehmen für Deutschland“ und das Transferzentrum für Neurowissenschaften und Lernen gemeinsam mit dem Lehrstuhl für Technik und Didaktik der Universität Dortmund Werkzeug- und Materialkisten entwickelt, die ohne weitere Infrastruktur in jedem Klassenzimmer eingesetzt werden können.

2Im Rahmen der seit dem Jahr 2012 bestehenden Kooperationsvereinbarung als „SchulBetrieb“ stellt die Firma Mahr als Mitgliedsunternehmen der „Wissensfabrik“ der Bonifatius Oberschule die Material- und Werkzeugkisten mit einem Klassensatz zur Verfügung. An verschiedenen Modellen können sich die Kinder technische Themen exemplarisch erarbeiten. Mit großer Freude am Planen, Montieren und Reparieren erwerben sie so Grundkenntnisse aus Energie-, Informations-, Bau- und/oder Fahrzeugtechnik. Teamarbeit, vernetztes Denken und problemlösendes Arbeiten sind dabei nur einige mögliche Bereiche zur Kompetenzerweiterung durch "KiTec".

An der Bonifatius Oberschule soll das innovative Potential des ursprünglich für das Arbeiten in der Grundschule konzipierten Projekts auch dazu genutzt werden um in Klassenstufe 7 an den motivierenden Wettbewerben „Solar Cup“ und „Knatterboot“, die von der Stiftung Niedersachsen Metall gefördert werden, teilzunehmen. Mit dem Projekt KiTec möchten die Bonifatius Oberschule und die Firma Mahr das Technikinteresse der Schüler und Schülerinnen fördern, das die spätere Berufswahl mit beeinflussen kann. Auch andere Schulen haben die Möglichkeit über Kooperationspartner und die Wissensfabrik die KiTec-Kisten zu bekommen, die in verschiedenen Klassenstufen eingesetzt werden können.

Alle Interessierten (gerne auch Lehrkräfte der Grundschulen) haben die Möglichkeit die KiTec-Kisten am 31.03.2017 ab 15 Uhr in der Bonifatiusschule 2, Nikolaistraße 1a auszuprobieren.

Weitere Informationen - Einsatz der KiTec- Kisten

Nachdem diPresse 2017003e Kinder einen Werkzeugführerschein erworben haben, arbeiten sie in Teams an verschiedenen Aufgabenstellungen aus Bau-, Fahrzeug- und Elektrotechnik. Ausgangspunkt ist die Geschichte von der KiTec-Insel: In dieser Fantasiewelt stoßen die Kinder auf technische Herausforderungen, die es zu bewältigen gilt. Dazu dürfen sie ihrem Tatendrang freien Lauf lassen, sägen, hämmern, feilen. Durch dieses praktische Tun begreifen sie physikalische Zusammenhänge, entwickeln Kreativität und erwerben ganz nebenbei Grundkenntnisse in unterschiedlichen Technikbereichen. Die Wissensfabrik fördert Bildung und Unternehmertum in Deutschland, indem sie sich als Vermittler zwischen Wirtschaft, Bildungseinrichtungen und der Wissenschaft engagiert. Das Netzwerk aus rund 130 Unternehmen und unternehmensnahen Stiftungen setzt sich für den Austausch von Wissen und Erfahrungen ein, um gute Ideen voranzubringen.

Informationen zusammengestellt aus:

http://www.ltd.mb.tu-dortmund.de/cms/de/Forschung/Abgeschlossene_Projekte/KiTec/index.html

https://www.wissensfabrik-deutschland.de/portal/fep/de/dt.jsp?setCursor=1_543811

Projektdurchführung und Wissenschaftliche Begleitung:

  •     Geschäftsstelle Wissensfabrik - Unternehmen für Deutschland e.V., Ludwigshafen
  •     Michael Fritz, Transferzentrum für Neurowissenschaften und Lernen (ZNL), Ulm
  •     Petra Evanschitzky, Transferzentrum für Neurowissenschaften und Lernen (ZNL), Ulm
  •     Roland Hirsch, Lehrstuhl Technik und ihre Didaktik (LTD), Universität Dortmund
  •     Lisa Buck, Zambrino Buck Baumgärtel zbb Strategie. Marketing. Kommunikation, Ulm

Vielen Dank an die Firma MAHR für das Sponsoring und an Herrn Grimm für seinen Einsatz für dieses Projekt.

Kooperation mit der Großbäckerei Thiele

Baeckerei ThieleIm Rahmen der Projektwoche 2014 war ein Azubi der Bäckerei Thiele zu uns in die Schulküche gekommen und hat tatkräftig unser Backprojekt unterstützt. Auch ist die Bäckerei Thiele mit einem Stand auf dem Schulfest vertreten. Der WPK Berufsorientierung besucht die Großbäckerei in Weende und ein Azubi stellt seinen Ausbildungsplatz vor.

www.thiele.info

 

Blick in die Backstube

ThieleBO201708Früh um 7.15 Uhr traf sich der WPK Berufsorientierung am Montag, dem 16.01.2016 und fuhr mit dem Bus weit raus nach Weende, um einen Blick in die Backstube der Feinbäckerei THIELE zu werfen. Dort angekommen wurden wir mit schöner Mütze und Schutzkittel ausgerüstet und dann ging es mit Marcel in die Produktion. Ganz von hinten in der Auslieferung ging es los, wo die fertig bestückten Kisten für die zahlreichen Filialen in und um Göttingen bereitstanden.

Ab hier arbeiteten wir uns dann vor, entlang an den Maschinen, die den Brotteig kneten und befördern bis hin zu den Bändern, auf denen Croissants - mit vielen Teigschichten - in Form gebracht und dann in den Großofen befördert werden. Auch die Tortenherstellung, heute eine leckere Himbeertorte, konnten wir aus der Nähe betrachten. Die Maschinen zur Herstellung von 150 Berlinern auf einmal wie auch die für die Produktion der Goldbuben konnten wir bestaunen. Und in der nächsten Unterrrichtsstunde schauen wir dann auf die Homepage von THIELE, um zu sehen, welche Berufe in einer Großbäckerei so vorkommen ...

Kooperation mit der Handelskette LIDL

LIDLFrau Lüddecke, Ausbildungsleiterin der Handelskette LIDL, kam im Rahmen des Informatikunterrichts / AW zu uns in die Boni II gekommen und schulte die 8. Klassen kompetent und ausführlich zum Thema Online-Bewerbung.  

www.lidl.de

 

 

Kooperation BBS I / BBS II / BBS III

BBS Berufsberatung_201406In einer bis auf den letzten Platz besetzten Aula der Boni II wurden Schülerinnen und Schülern der 9. und 10. Klassen und Eltern und Erziehungsberechtigten am 21.01. Ausbildungsberufe und die Berufsbildenden Schulen Göttingens vorgestellt. Pünktlich um 19.00 Uhr begrüßte Frau Heinemann-Ludwig die BBS Berufsberatung_201403Anwesenden und Herr Matzner erläuterte den Ablauf des Abends. Frau Gerke von der Bundesagentur für Arbeit in Göttingen, die auch regelmäßig Schülerinnen und Schüler in einer Sprechstunde in unserer Schule oder im Klassenverband berät, beschrieb zunächst im Plenum die vielfältigen Beratungsangebote für Ausbildungsberufe, bevor dann Frau Kelling-Nafe von der BBS I/Arnoldischule, Herr Vallo von der BBS II und Frau Reiter von der BBS III/Ritterplan die zahlreichen Möglichkeiten ihrer besonderen Berufsbildenden Schule vorstellten.

BBS Berufsberatung_201409Im Anschluss daran standen in drei Klassenräumen die Vertreterinnen und der Vertreter der Berufsbildenden Schulen für Fragen - auch in BBS Berufsberatung_201411Einzelgesprächen - zur Verfügung und dieses besondere Angebot wurde reichlich genutzt. In der Aula beriet Frau Gerke all diejenigen, die sich für Ausbildungsplätze interessierten. Wir bedanken uns an dieser Stelle ganz herzlich bei Frau Gerke, Frau Kelling-Nafe, Frau Reiter und Herrn Vallo für ihren tollen Einsatz!!! Weitere Infos bekommen alle Interessierten auch auf den Homepages der jeweiligen Schule und der Agentur für Arbeit. Näheres zu den Beratungszeiten und zur Erreichbarkeit von Frau Gerke siehe auch auf dieser Homepage unter "Berufsberatung". Klick!

www.bbs1-goe.de

www.bbs2goe.de

www.bbs-ritterplan.de

Kooperation Beschäftigungsförderung Göttingen und Agentur für Arbeit

Berufseinstiegsbegleiter

Ein Berufseinstiegsbegleiter unterstützt an unserer Schule 20 Schüler/-innen beim Überganng von der Boni II in die berufliche Ausbildung. Er ist vor Ort in der Schule im Berufsorientierungsbüro und hilft dabei, den Schulabschluss zu erreichen und den passenden Weg, z.B. einen Aussbildungsplatz, danach zu finden und auch darüber hinaus zu begleiten. Siehe auch "Berufseinstiegsbegleitung" unter Berufsorientierung. Klick!

Kooperation Kreishandwerkerschaft Südniedersachsen

GAuS-Projekt

Die Bonifatiusschule nimmt an dem Projekt Garantie für Ausbildung der Kreishandwerkerschaft Göttingen teil. Aus einem Pool von Ausbildungsplätzen kann der passende ausgewählt und durch einen Vertrag mit dem Handwerksbetrieb und die Teilnahme an Praktika in dem Betrieb gesichert werden. Klick!

Kooperation Kaufland Göttingen

Kooperationsvereinbarung Boni II & Kaufland Innenstadt

KL-Göttinngen Boni 210616 1Im Rahmen der Gesamtkonferenz am 21.06.2016 wurde eine Kooperationsvereinbarung zwischeGTKaufland 28.06.2016n der Bonifatiusschule II und Kaufland, gleich um die Ecke in der Nähe unserer Schule, vorgestellt und geschlossen. Initiiert wurde die Kooperation im Rahmen der Berufsorientierung der Schule, aber Möglichkeiten der Kooperation gibt es für zahlreiche Schulfächer, Wahlpflichtkurse oder Arbeitsgemeinschaften. Ein Vereinbarungsrahmen mit Möglichkeiten und Beispielen, der demnächst unter der Rubrik "Kooperationen Berufsorientierung" dieser Homepage näher beschrieben wird, wurde in Absprache mit der Fachbereichsleiterin AWT Frau Heinemann-Ludwig, Herrn Dr. Merschhemke Blick13.07 2und der stellvertretenden Hausleiterin Frau Kalinowski in einer vorbereitenden Sitzung getroffen. Vom Institut für Unternehmen und Schule unterzeichnete die Kooperation Herr Dr. MAbschied201602erschhemke, für die Kaufland-Filiale-Göttingen-Innenstadt die Hausleiterin Frau Weißwange und für die Boni II Schulleiter Herr Stelle. Auf eine gute Zusammenarbeit! Presseinformation klicke hier!

 

Kooperationsvereinbarung klicke hier!

Beispiele für Zusammenarbeit klicke hier!

www.kaufland.de

Blindverkostung und Blick hinter die Kulissen

Weitere Fotos KauflandWPK BO 201604siehe Galerie!  Der stellvertretende Marktleiter von Kaufland Innenstadt, Simon Salzmann, selbst ein ehemaliger Boni-Schüler, empfing am 07.12.216 die Schüler/-innen des WPK Berufsorientierung zu einem Blick in und hinter die Kulissen seiner Arbeitsstätte. Um einen Einblick in die Obstabteilung zu bekommen, hatten zwei Auszubildende eine Blindverkostung verschiedener Obstsorten vorbereitet. Es hieß "Freiwillige vor", um mit verbundenen Augen auch exotische Früchte zu kosten und vielleicht am Geschmack und der Konsistenz zu erkennen und zu benennen. Parallel dazu bekam ein Teil der Schüler die Aufgabe, ausgesuchte Früchte in der Obstabteilung innerhalb einer vorgegebenen Zeit zu finden und im Wettbewerb gegen ihre Mitschüler anzutreten. Zwei spannende Aktionen, um einen Überblick zu gewinnen.

Auch bei den Auszubildenden gab es ein Wiedersehen mit einer ehemaligen Boni-Schülerin, Lisa, die gerade im ersten Lehrjahr ist und sich besonders viel Mühe gab. Gewonnen beim Wettbewerb haben alle, denn im Anschluss gab es verschiedene Schulmaterialien wie Füller, Buntstifte oder Tintenkiller zum Mitnehmen aus einer großen Kiste, über die sich unsere Schüler sehr freuten. Gestärkt ging es dann weiter durch den Laden in das Lager, die Kühlräume, die Flaschensortierung, das Getränkelager und sogar in den Überwachungsraum für die Kassen. An allen Stationen wurde erklärt und Fragen fanden eine Antwort. Ein interessanter Ausflug in die Arbeitswelt.

Tag der offenen Tür 2017 mit Kaufland

TdoT 2017011Auch Kooperationspartner der Boni II beteiligten sich am 31.03.2017 beim Tag der offenen Tür an der Öffentlichkeitsarbeit. Die neuen Kitec-Werkzeugkisten, gesponsert vom SchulBetrieb MAHR, konnten ausprobiert werden. Herr Bode von den Busscouts stellte mit frisch gekürten Scouts deren Konzept vor und von der Firma Kaufland war unter anderem unsere ehemalige Schülerin Lisa unter den anwesenden Azubis, die ein tolles Veggie Pojekt präsentierten und auch zur leckeren Verkostung einluden.