Bewerbung / Bewerbungstraining

Geschrieben von Heike Heinemann-Ludwig am .

Das Thema Bewerbung taucht an der Bonifatiusschule II an mehreren Stellen auf und wiederholt und vertieft sich im Laufe der Jahrgangsstufen - je nach Schwerpunktsetzung. In der 8. Klasse wird in Absprache der Fachlehrer im Arbeitslehre- oder Deutschunterricht das Thema Bewerbung und Lebenslauf zum ersten Mal erarbeitet und zwar im Zusammenhang mit der Vorbereitung auf das Betriebspraktikum in der 9. Klasse. Es wird eine Praktikumsbewerbung geschrieben und gute Unterlagen hierfür bietet unter anderem das Deutschbuch mit Arbeitsheft der 8. Klasse oder verschiedene Arbeitshefte aus dem Bereich Arbeitslehre. Rollenspiele üben ein Telefongespräch mit einer möglichen Praktikumsstelle ein. Hilfreiche Tipps finden sich zum Beispiel im Internet unter anderem unter: www.azubiyo.de/bewerbung und unter den weiteren Links unter der Überschrift: Berufsberatung/Ausbildungsangebote

Online-Bewerbung im BIZ

Die 8. Klassen der Boni II waren gegen Ende des Schuljahres im BIZ (Berufs-Informations-Zentrum) Göttingen zu Gast. Hier hatte sich freundlicherweise unsere Berufsberaterin der Boni II, Frau Petra Gerke, am Mittwoch oder am Freitag für jede der drei achten Klassen jeweils zwei Stunden Zeit genommen,BIZ1 um anhand einer Powerpointpräsentation und praktischen Übungen an den Computern im BIZ das Verfahren der Online-Bewerbung und alles was damit zusammenhängt zu erläutern, vorzustellen und bei praktischen Übungen zu erproben und individuell zu helfen.

Eine gute BIZ5Aktion vor dem Endspurt der Bewerbungen für das Praktikum der 9. Klassen imBIZ4 Dezember und als Vorbereitung auf die Bewerbungen für Ausbildungsplätze und weitere Besuche im BIZ.

Herzlichen Dank an Frau Gerke!

 

LIDLAußerdem kann alternativ ab dem Schuljahr 2014 im Rahmen des Informatikunterrichts eine Schulung in Zusammenarbeit mit der Großhandelskette LIDL zum Thema Online-Bewerbung stattfinden, an der alle Schüler/-innen unserer 8. Klassen teilnehmen und gleichzeitig auch so einiges über Bewerbungsverfahren und Ausbildungsmöglichkeiten/duales Studium  in  großen Unternehmen erfahren und lernen.

In der 10. Klasse kann eine Schwerpunktsetzung der Schulendtage in Germershausen das Thema "Bewerbung" sein. Hier werden dann komplette Bewerbungsschreiben angefertigt und es finden auch ein Bewerbungstraining / Bewerbungsgespräche unter realen Bedingungen in den Personalabteilungen unserer Partner in der Wirtschaft, insbesondere bei der Firma MAHR, unserem SchulBetrieb oder im Klinikum  statt.

Germershausen - klein aber oho!

Geschrieben von Heike Heinemann-Ludwig am 17. Juni 2015. Veröffentlicht in Aktuelles

Die 9R2 war unterwegs in Sachen Bewerbung (ein Bericht von Tabea, 9R2)

P1030585http://www.bonifatiusschule-goettingen.de/plugins/system/jcemediabox/img/zoom-img.pnAm Montagmorgen, 08.06.2015, trafen wir uns an den Zietenterrassen, um unsere Schulgemeinschaftstage mit der gemeinsamen Wanderung zur Bildungsstätte St. Martin in Germershausen zu beginnen. Unser Gepäck wurde in einen Bulli geladen und vorgefahren. Ein langer Weg lag vor uns, welchen wir letztendlich mit zwar müden Beinen, jedoch mit viel Spaß und gewachsener Gemeinschaft zurück- gelegt haben. In Germershausen angekommen, ging es auch direkt los: Zimmereinteilung, Koffer auspacken und sich mit ein paar Muffins des Hauses stärken. Als dann am nächsten Morgen alle ausgeschlafen und satt vom Frühstück waren, sind wir zum Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) nach Göttingen gefahren.

Dort wurden wir in Gruppen eingeteilt, welche verschiedene Berufe kennenlernen durften. Wir haben sehr viel erfahren,  auch mit einem dort arbeitenden AzubiP1030590http://www.bonifatiusschule-goettingen.de/plugins/system/jcemediabox/img/zoom-img.png geredet und durften ihm Fragen stellen. Pünktlich zum Mittagessen sind wir wieder in Germershausen angekommen. Trotz wenig Sonne gab es am Abend eine große Wasserschlacht mit der ganzen Klasse, die allen viel Spaß bereitet hat.

Am Mittwoch haben wir in der ersten Unterrichtseinheit zusammen mit unseren begleitenden Lehrern Herrn Nafe, Herrn Schmülling und Frau Werner gemeinsam an unseren Bewerbungsmappen gearbeitet, so dass zum Schluss alle eine gute Mappe als Vorlage für ihre spätere Bewerbung hatten. Auch die 2.Unterrichtseinheit nach dem Mittagessen hat sich mit unseren Mappen befasst. Am Abend gab es dann ein großes Basketballturnier, an dem sich fast die ganze Klasse beteiligt hat. Zur Abkühlung gab es danach wieder eine Wasserschlacht, bei der auch unser Klassenlehrer Herr Nafe nicht verschont blieb.

P1030600http://www.bonifatiusschule-goettingen.de/plugins/system/jcemediabox/img/zoom-img.pngAm Donnerstag kam Frau Fromm vom DLR zu uns in die Bildungsstätte und übte mit uns Bewerbungsgespräche. Es wurden Gespräche vor der Klasse geführt, jedoch auch für die, die lieber alleine ein Gespräch haben wollten, gab es die Möglichkeit, das umzusetzen. Da es unser letzter Abend in Germershausen war, grillten wir gemeinsam und machten danach ein großes Lagerfeuer.P1030624http://www.bonifatiusschule-goettingen.de/plugins/system/jcemediabox/img/zoom-img.png  Wir haben dort viel zusammen gesungen und gelacht. Obwohl die Klassenfahrt am Freitag endete und wir schon am Mittag wieder zurückgefahren sind, hat uns der Freitag sehr viel gebracht. Nicht unbedingt für unsere Berufswahl oder unsere Bewerbung, aber für unsere Klassengemeinschaft. Viele kleine Gemeinschaftsspiele förderten und forderten den Zusammenhalt der Klasse.

P1030614http://www.bonifatiusschule-goettingen.de/plugins/system/jcemediabox/img/zoom-img.pngAls Fazit dieser Woche kann man sagen, dass wir super für den Start ins Berufsleben vorbereitet sind,  viel gelernt haben und unsere Klasse stark zusammengewachsen ist. Eine Woche, die definitiv in Erinnerung bleibt!

Ein besonderer Dank geht noch an Frau Fromm vom DLR, die viel Zeit und Mühe investiert hat, um uns fit zu machen für spätere Bewerbungsgespräche.

Vielen Dank an Tabea für den tollen Bericht - die Redaktion

Bewerbungstraining mit der UMG, die 9R1 im Bewerbungsfieber
9R1Germershs 2015a04Vom 18. - 22. Mai 2015 nahm die Klasse 9R1 mit Frau Günther an einem Berufsorientierungs- und Bewerbungstrainings - Seminar in der Bildungsstätte St. Martin in Germershausen teil. Geleitet wurde das Seminar vom Sozialpädagogen Michael Schmülling, der für diese Woche eine Kooperation mit der Personalreferentin Christa Robrecht von der UniversitätsMedizin9R1Germershs 2015a18 Göttingen vereinbart hatte. Am Dienstagvormittag besichtigte die Klasse das Klinikum und erhielt wichtige Informationen über die Ausbildungsberufe des Mechatronikers sowie in der Zahn- und Augenheilkunde. 
Wieder in Germershausen wurden Bewerbungsmappen gestaltet, Alleinstellungsmerkmale für die 9R1Germershs 2015a13Anschreiben entworfen, Lebensläufe optimiert, nonverbale Kommunikation für Bewerbungsgespräche trainiert und ein Bewerbungstest geschrieben, bevor Frau Robrecht zum Üben von Bewerbungsgesprächen kam. Übungen zum "social assessment" rundeten das Programm ebenso ab wie die Freizeitgestaltung in der Bildungsstätte: Billiard, Fahrradfahren, Sporthallennutzung und der Abschluss-9R1Germershs 2015a06Lagerfeuerabend.
Alles in allem eine gelungene Woche, von der nicht nur die Klassengemeinschaft profitierte.

 Fotos und Text von Michael Schmülling

 Betriebsbesichtigung und Bewerbungstraining bei MAHR

Im Rahmen der Schulgemeinschaftstage vom 22. bis 26. September 2014 hat die Klasse 10R1 zwei lehrreiche und interessante Vormittage bei unserem SchulBetrieb MAHR verbracht. Am Dienstag stand eine Werksbesichtigung auf dem Programm, die zum großen Teil von Azubis derBewerbungMAHR 201405 Firma unglaublich professionell und abwechslungsreich durchgeführt wurde. Unseren Schüler/-innen wurde sofort klar: Die wissen wovon sie reden, stehen zu 100% zu ihrem Beruf und zu ihrer Firma. Eine aufschlussreiche Erkenntnis über die Ausbildung vor Ort!


BewerbungMAHR 201408Wie immer wurde unser Aufenthalt bei MAHR von Herrn Tilgner und Herrn Merten begleitet, die mit viel Engagement den SchulBetrieb aufrecht erhalten. Frau Schlüer von der Personalabteilung, die stets eineBewerbungMAHR 201426 Ansprechpartnerin und offen für uns ist, bekam einen Schulplaner der Boni II überreicht, da dieser u.a. von der Firma MAHR mitgesponsert wurde und eine Werbung enthält.

Am Donnerstag stand dann das Bewerbungstraining / die Bewerbungsgespräche unter sehr realen Bedingungen an und die Schüler/-innen waren doch recht gespannt, wie denn ihre Bewerbungsmappe ankommen und wer wohl zum Bewerbungsgespräch direkt im Anschluss eingeladen würde.

BewerbungMAHR 201422Frau Irmer-Kirsten von der Personalabteilung und Ausbilderin im kaufmännischen Bereich, Herr Tilgner und Herr Merten übernahmen die Sichtung und Bewertung der Bewerbungsmappen und schon wurden die Namen von zwei Bewerberinnen und zwei Bewerbern genannt, die einen besonders guten Eindruck hinterlassen hatten und die dann gefragt wurden, ob sie sich der Herausforderung und Chance eines Bewerbungsgespräches stellen würden.

 

 BewerbungMAHR 201417Rowena, Arian und Jessica zeigten uns, dass so ein Bewerbungsgespräch machbar ist, die Aufregung dabei aber auch nicht zu unterschätzen ist und es auf viele Kleinigkeiten und vor allem eine gute Vorbereitung ankommt, um einen guten Eindruck zu hinterlassen. Frau Irmer-Kirsten, Herr Tilgner und Herr Merten stellten sich hervorragend auf die unterschiedlichen Bewerbungen und Berufe ein und gaben den Bewerber/-innen die Möglichkeit, ein gutes Gespräch zu führen. Im Anschluss konnten  alle Anwesenden viele hilfreiche Tipps mit auf den Weg nehmen.

Natürlich hatten Klassenlehrer Herr Dittrich, Frau Dittrich und Herr Schmülling, der vor Ort auch die Moderation übernahm, in den Tagen zuvor alles gegeben, um die bestmöglichen Ergebnisse für Bewerbungsmappen und Bewerbungsgespräche zu erzielen. Über ein Lob an die Klasse freuten sich alle gemeinsam.

Wir danken ganz herzlich der Firma MAHR und insbesondere den Beteiligten Personen an Führung und Bewerbungstraining für diese großzügige und hilfreiche Unterstützung unserer 

 Germershausen - Alles rund um die Bewerbung

Mit großer Vorfreude und hohen Erwartungen ging bei schlechtem Septemberwetter der Fußmarsch der 10R3 nach Germershausen zur Bildungsstätte los. Trotz der nicht idealen Bedingungen – beim Start amGermershausen201320 Göttinger Wald regnete es ordentlich – war es eine sehr angenehme Wanderung, die allen Spaß gemacht hat. Es war ein perfekter Beginn einer vielversprechenden Woche.

Germershausen201318Als dann endlich die Zimmeraufteilung fertig war, gab es ein gemeinschaftliches Abendessen. Nach der ersten Nacht in überraschend großen und gut ausgestatteten Vierer-Zimmern ging es erst einmal wieder zurück nach Göttingen, wo im Klinikum ein Berufsorientierungs-Vormittag stattfand. Dort wurden uns viele Ausbildungsberufe vorgestellt und genauer erklärt und man hat viel über den größten Arbeitgeber in Göttingen erfahren.

Am Nachmittag hatten wir dann Freizeit, die wir in der Sporthalle, im Billardraum oder mit der Erkundung des Dorfes nutzten. Als wir auch die zweite Nacht hinter uns gebracht hatten, trafen wir uns im großen Gruppenraum. Erst wurde eine Runde gesungen, wobei wir uns Lieder aus einem Songbook aussuchen konnten und Herr Schmülling spielte dazu Gitarre. Anschließend wurden wir in drei kleinere Gruppen aufgeteilt. In diesen Gruppen haben wir gelernt, eine Selbstpräsentation zu halten. Als das geschafft war, hat uns der Leiter des Trainings, Herr Schmülling, noch Tipps gegeben, wie man sich im Vorstellungsgespräch zu benehmen hat, wie Körperhaltung und Gestik aussehen sollte und welche Kleidung die richtige ist.

Es ging zum Ende der Woche und wir befassten uns mit dem wohl wichtigsten Thema dieser Woche, nämlich eine Bewerbung zu schreiben. Wir haben den kompletten Tag damit verbracht, eine gute Bewerbungsmappe für unseren Traumberuf zu gestalten. Dank der guten Unterstützung der begleitenden Lehrkräfte, Herr Nafe und Frau Stobbe, ist es am Ende jedem gelungen, eine passende Mappe mit Anschreiben, Lebenslauf und den beiden letzten Zeugnissen fertigzustellen.

Am letzten Tag bekamen wir Besuch von Frau Robrecht, die im Klinikum für die Einstellung und Betreuung der Auszubildenden zuständig ist. Es fanden sich ein paar Freiwillige, die in einem gespielten Bewerbungsgespräch mit Frau Robrecht zeigen konnten, was sie gelernt hatten. Anschließend gab es von ihr viel Lob und auch Tipps, was man noch besser machen kann.

Unser Eindruck von der Klasse ist, dass wir positiv überrascht sind, wie informativ die Woche war. Den späteren Jahrgängen können wir den Aufenthalt in Germershausen sehr empfehlen, weil er nicht nur in vieler Hinsicht hilfreich ist, sondern auch die Klassenzusammenhalt sehr fördert.

Geschrieben von Marie und Tobias (10R3) Weitere Fotos siehe Galerie!

Vielen Dank an Marie und Tobias (die Redaktion)