Kinder im Netz - Prävention für Schüler und Eltern

Frau EmmermannComputer, Internet und soziale Netzwerke fesseln Kinder immer früher. Elektronische Medien lassen sich nicht mehr aus unserem Alltag wegdenken. Neben Familie, Freundeskreis, Schule oder Kirche beeinflussen sie die Wertvorstellungen und Verhaltensweisen unserer Kinder erheblich. Kinder wachsen mit Medien auf. Damit müssen sich Eltern und Erziehungsverantwortliche im Interesse ihrer Kinder auseinander setzen. Daher fand am 06.03.2018 eine Präventionsveranstaltung für die 5. Klassen in der Aula unserer Schule statt mit dem Thema:  „Kinder im Netz – Sicher mit dem Sheeplive-Projekt“ mit Frau Jacqueline Emmermann, Polizeioberkommissarin und organisiert von unseren Beratungslehrern Frau Stobbe und Herr Schmülling.

IMG 20180306 WA0009Jacqueline Emmermann, Beauftragte für Jugendangelegenheiten der Polizeiinspektion Göttingen hat Eltern und  Kindern das „Sheeplive – Projekt“ vorgestellt. Mit einer Reihe von Zeichentrickfilmen hat sie auf die Risiken und Gefahren im Internet hingeweisen. Vor allem hat sie darüber informiert, wie man Internet, Handy & Co sicher und verantwortungsvoll nutzt.

Anhand von Fallbeispielen hat Frau Emmermann auch aus der polizeilichen Praxis berichtet, welche Folgen die Verbreitung persönlicher oder fremder Daten und Bilder im Internet haben kann. Und sie hat Tipps gegeben, wie Eltern ihren Kindern über die Schultern schauen und ihnen Hilfestellungen im Netz geben können. Mit dieser Veranstaltung möchten wir erreichen, dass gemeines Hochladen von Bildern oder Mobbing im Netz in unserer Schule kaum noch Themen sein werden und wie wir Ihr Kind davor schützen können.